ÜBER DEN VEREIN

ZUM THEMA

Ärzte für Madagaskar e.V.

Ärzte für Madagaskar e.V.

Ärzte für Madagaskar e.V.

ÄRZTE FÜR MADAGASKAR IN DEUTSCHLAND

Der gemeinnützige Verein Ärzte für Madagaskar wurde im Sommer 2011 von deutschen Medizinern gegründet, die den erschreckenden Mangel an medizinischer Versorgung in Südmadagaskar, zugleich aber auch den selbstlosen Einsatz und die medizinische Kompetenz der dort tätigen einheimischen Kollegen erlebt hatten.

IMG_9428

ÄRZTE FÜR MADAGASKAR VOR ORT UND IN DER WELT

Um auch über Grenzen hinweg Unterstützer für unsere Arbeit in Madagaskar gewinnen zu können, wurden in Großbritannien und Luxemburg Schwestervereine gegründet: Doctors for Madagascar UK und Médecins pour Madagascar a.s.b.l. arbeiten eng mit dem Verein in Deutschland zusammen. Sie führen zum Teil auch eigenständige Projekte durch.

In Madagaskar arbeiten zurzeit 15 Mitarbeiter in festen Arbeitsverhältnissen für unsere Vereinsziele, davon zwei Verwaltungsangestellte. Auf deutscher Seite ist unsere Projektkoordinatorin in einem kleinen Büro in Leipzig in Teilzeit tätig. Darüber hinaus wird die Vereinsarbeit ganz entscheidend durch das ehrenamtliche Engagement afrikaerfahrener Ärzte, Pflegekräfte, Baufachleute, Techniker, Buchhalter und Praktikanten getragen.

UNSERE ZIELE

Ärzte für Madagaskar leistet medizinische Direkthilfe mit dem Ziel, die medizinische Versorgung in Madagaskar langfristig zu verbessern. Dabei setzen wir uns vor allem für eine Verbesserung  der Gesundheitsversorgung im entlegenen Süden der Insel ein, der ärmsten Region des Landes. Wir unterstützen Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen mit Sach- und Geldspenden, bieten medizinische Fortbildungsmaßnahmen für die dort tätigen Ärzte und Pflegekräfte, realisieren Baumaßnahmen und entsenden Ärzteteams und Baufachleute.

Das Interview führte Birte Seiffert für SpringerMedizin (c).

UNSERE GRUNDSÄTZE

  • Partner auf Augenhöhe
    Wir sind davon überzeugt, dass Projekte nur dann langfristig gelingen können, wenn wir in enger Kooperation und auf Augenhöhe mit unseren Partnern vor Ort zusammen arbeiten. Unsere Partner sind einheimische Ärztinnen und Ärzte, die seit Jahren in öffentlichen, kirchlichen oder privaten Krankenhäusern im Süden der Insel arbeiten. Deren Bedürfnisse und Erfahrungen sind Grundlage jedes unserer Projekte.
  • Engagement für die Zukunft
    Wir wollen die Lebensumstände der Menschen vor Ort langfristig verbessern. Dazu bedarf es nicht nur einer finanziellen und materiellen Unterstützung, sondern auch Hilfe zur Selbsthilfe. Deshalb begleiten wir die Projekte langfristig, sind aber immer auch darauf bedacht, sie so anzulegen, dass sie nach Projektende eigenständig und ohne Hilfe unseres Vereins durch unsere Partner vor Ort fortgesetzt werden können.
  • Jeder Patient zählt gleich viel
    Ärzte für Madagaskar leistet medizinische Direkthilfe für die Menschen vor Ort. Unsere Unterstützung ist selbstverständlich unabhängig von ethnischer Herkunft, politischen und religiösen Überzeugungen oder vom Geschlecht.
  • Stetig besser werden: Erfolgskontrolle und Transparenz
    Der Verein Ärzte für Madagaskar ist daran interessiert, die Auswirkungen seiner Arbeit möglichst klar zu dokumentieren, auch um daraus für die Zukunft zu lernen. Unsere Projekte werden daher regelmäßig intern und extern evaluiert und teils auch wissenschaftlich begleitet.
  • Weniger Verwaltung = Mehr Hilfe
    Wir wollen mit Spenden so effizient wie möglich umgehen. Dank des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitglieder und zahlreicher anderer Freiwilliger können die Verwaltungskosten für unsere Projekte gering gehalten werden. So kommt alles genau dort an, wo es gebraucht wird.