FAQs

WIE FINANZIERT SICH ÄRZTE FÜR MADAGASKAR?

Ärzte für Madagaskar finanziert sich über allgemeine Geld- und Sachspenden von Privatpersonen, Vereinen oder Stiftungen, Spenden aus Benefizaktionen oder zu besonderen Anlässen.

IST ÄRZTE FÜR MADAGASKAR EINE GEMEINNÜTZIGE ORGANISATION?

Ja. Wir sind wegen der Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, der Entwicklungszusammenarbeit, sowie der Volks- und Berufsbildung nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Leipzig II, Steuer Nummer 231 / 140 / 28274, vom 11.11.2015 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil der Verein ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dient.

STELLEN SIE AUCH SPENDENQUITTUNGEN AUS?

Ja. Ärzte für Madagaskar ist berechtigt, für Spenden, die uns zur Verwendung für unsere Projekte erreichen, Zuwendungsbestätigungen nach einem amtlich vorgeschriebenem Vordruck (§ 50 Abs. 1 EStDV) auszustellen.

Seit Jahresbeginn 2013 können Spenden bis 200 € ohne amtliche Spendenquittung beim Finanzamt eingereicht werden (sog. vereinfachter Zuwendungsnachweis). Als Spendenbeleg genügt bereits der Kontoauszug bzw. der PC-Ausdruck beim Online-Banking.

Spenden über 200 Euro müssen über eine von Ärzte für Madagaskar auszustellende Spendenquittung nachgewiesen werden, um beim Finanzamt eingereicht werden zu können.

WANN UND AUF WELCHEM WEG ERHALTE ICH MEINE SPENDENQUITTUNG?

Wir bemühen uns, Ihnen Ihre Spendenquittung bei Spenden über 200 Euro zeitnah zukommen zu lassen. Spätestens sollte sie im Februar des Folgejahres bei Ihnen eingegangen sein. Sollten Sie Ihre Spendenquittung vorab benötigen, senden wir Ihnen diese selbstverständlich auch schon früher zu.

Um Ihnen Ihre Quittung zukommen zu lassen, benötigen wir Ihre Postadresse. Bei Adressänderungen oder Fragen zur Spendenquittung nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf.

Per Email: spenden@aerzte-fuer-madagaskar.de
Per Telefon: + 49 (0) 341 – 91 85 85 80

WIE HOCH IST DER WERBE- UND VERWALTUNGSKOSTENANTEIL DES VEREINS?

Ärzte für Madagaskar achtet sehr darauf, dass die Verwaltung so wenig Kosten wie möglich verursacht, damit die Mittel direkt den Projekten und somit den Menschen zugute kommen. Für das Jahr 2015 betrug der Anteil der Werbe- und Verwaltungsausgaben, gemessen an den Gesamtausgaben, 6,6 Prozent. Von jedem gespendeten Euro fließen also mindestens 93 Cent in die direkte medizinische Hilfe vor Ort.

WIE KANN ICH ÄRZTE FÜR MADAGASKAR UNTERSTÜTZEN?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ärzte für Madagaskar zu unterstützen:

  • Sie können uns eine einmalige oder regelmäßige Spende online zukommen lassen.
  • Sie können bei Ihrer Bank eine Spende per Überweisung an uns veranlassen. Bitte nutzen Sie dafür folgende Bankverbindung:
    Empfänger: Ärzte für Madagaskar e.V.
    IBAN: DE65 8605 5592 1090 0096 70
    BIC/SWIFT: WELADE 8L XXX
    Empfängerbank: Sparkasse Leipzig
  • Sie können eine Spendenaktion organisieren z.B. ein Konzert oder einen Benefizlauf und so in Ihrem Bekanntenkreis Spenden sammeln.
  • Sie können zu einem festlichen Anlass z.B. Geburtstag, Hochzeit etc. spenden sammeln oder sich Spenden wünschen.
  • Und natürlich können Sie sich auch ehrenamtlich in Deutschland oder als Arzt/Ärztin während eines Einsatzes in Madagaskar engagieren.

WER KONTROLLIERT DIE FINANZEN VON AUßEN?

Ärzte für Madagaskar unterzieht den Jahresabschluss einer freiwilligen Abschlussprüfung durch ein unabhängiges Wirtschaftsprüferbüro. Nach deren Beurteilung entspricht der Jahresabschluss den gesetzlichen Vorschriften und vermittelt unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Vereins. Mehr Informationen dazu erhalten Sie unter: spenden@aerzte-fuer-madagaskar.de

Darüber hinaus folgt Ärzte für Madagaskar der freiwilligen Selbstverpflichtung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International und veröffentlicht die dafür erforderlichen Angaben.

KANN ICH EIN PRAKTIKUM, FAMULATUR ODER PJ ÜBER DEN VEREIN IN MADAGASKAR ABSOLVIEREN?

Leider ist das nicht möglich. Aus unserer Erfahrung erfordern Einsätze insbesondere in abgelegenen Regionen des Landes ein hohes Maß an Fachkompetenz, Berufserfahrung und Improvisationstalent. Um den Einsatz vor Ort so effektiv wie möglich zu gestalten, setzen wir eine abgeschlossene Facharztausbildung, mehrjährige Berufserfahrung und gute Französischkenntnisse voraus.