NAH DRAN

Der Süden Madagaskars ist in jeder Hinsicht weit weg – mehr als 1000km entfernt von der Hauptstadt und damit auch vom Rest der Welt. Eine Reise in den Süden ist lang und die Welt eine andere, als jene, die uns vertraut ist. Jeder hat dort eine ganz persönliche Geschichte. Von einigen dieser Geschichten von Patienten und ihren Familien möchten wir, mit deren Einwilligung, hier berichten. Auch persönliche Schilderungen von Land und Leuten, von Medizin und Kultur sowie vom beeindruckenden Engagement Freiwilliger für die Menschen in Madagaskar lassen Sie an diesen Flecken der Erde ganz „nah dran“ kommen.

Alle
PATIENTENGESCHICHTEN
EINSATZBERICHTE
ERLEBEN UND GEBEN
VOR ORT
MEDIZIN UND MEHR
HINTERGRÜNDE
26.03.2016

Genialsozial

Einmal im Jahr gehen sächsische Schüler nicht in die Schule, sondern zum Arbeiten. Was vielleicht zunächst nach Kinderarbeit klingen mag, ist in Wirklichkeit eine besonders clevere Idee....

25.03.2016

Fiebrige Ochsentour

April 2012: Verschwitzt und zitternd vor Anstrengung ziehen zwei Ochsen einen schwer bepackten Wagen die letzten Meter auf das Krankenhausgelände von Fotadrevo. Tiana, die Frau auf der Ladefläche, hat 40°C Fieber und ist im neunten ...

25.03.2016

Willkommen mein Liebling!

Die Sonne brennt heiß am 7. Dezember 2012. Auf das Krankenhausgelände in Fotadrevo fährt gegen Mittag der weiße Geländewagen von Médecins Sans Frontières (MSF; Ärzte ohne Grenzen) und bringt drei Frauen aus dem 60 km entfernten Békily....

30.03.2016

Regen ohne Ende

Nach einer schlimmen Dürreperiode im Januar und einer dadurch ausgelösten Hungersnot in manchen Gegenden in Südmadagaskar erlebte die Region in der Regenzeit 2015 den heftigsten Niederschlag seit Jahren....

30.03.2016

ÄfM-Container ahoi!

Ein Toyota LandCruiser HJZ 78, umgerüstet zu einem afrikatauglichen Krankenwagen, zehn Paletten mit medizinischem Hilfsmaterial für vier Krankenhäuser und vieles mehr...

30.03.2016

Unimog-Krankenwagen

Die Viehwege und Pisten um Fotadrevo sind unbefestigt und dadurch gerade in den Monaten der Regenzeit selbst für Geländewagen oft wochenlang unpassierbar. ...

26.03.2016

Musik für Hilfsfonds

Jazz & Soul vom Feinsten erklang beim Benefizabend in der Berliner Malzfabrik. Neben einem Kurzvortrag und einer kleinen Foto-Ausstellung zu ÄfM und seinen Projekten gab es eine interessante Führung durch die Gebäude der alten ...

30.03.2016

Solaranlage

Das Hopitaly Zoara in Fotadrevo ist zwar an das öffentliche Stromnetz angeschlossen, das von zwei großen Dieselgeneratoren auf dem nahegelegenen Dorfplatz gespeist wird, die Stromversorgung aber ist instabil....

12.03.2016

Reis für Blut

Kurz nach Sonnenuntergang ein enormer Menschenauflauf - vielleicht 40 Menschen drängen mit einem Mal auf das Krankenhausgelände und alle bewegen sich schnell - es ist ein Zeichen für die Ankunft von Schwerverletzten....